Home - Aktuelles aus allen Abteilungen

Der TSV Moorenweis e.V. veranstaltet am 16. Juni 2018 um 10 Uhr ein Fußball-Schnuppertraining auf dem Sportgelände "Jahnstraße".

Wir laden alle interessierten Mädchen und Jungen (Jahrgänge 2009-2014), sowie deren Eltern ganz herzlich ein.

Sei auch Du dabei - Jetzt anmelden!

Unsere F-Junioren haben auch ihr zweites Rückrundenspiel der FairPlayLiga gewonnen.
In der heimischen Arena wurde der SV Mammendorf hoch verdient mit 10:3 bezwungen.

Unsere Jungs gingen dabei nach dem Auftaktsieg in Emmering sowie dem 14:3 Testspielerfolg unter der Woche gegen die SpVgg Wildenroth mit viel Selbstvertrauen in die Partie.

Die „Moorenweiser Jungs“ zeigten sich bereits zu Beginn sehr konzentriert und motiviert. Bereits mit der ersten nennenswerten Chance ging der TSV durch Torjäger Lukas H. mit 1:0 in Führung. Elias H. und Michi W. legten nach und bauten die frühe Führung auf 3:0 aus.

„Das war schon à la bonne heure, was unsere Jungs gerade in der ersten Halbzeit zeigten. Für uns Trainer war es umso erstaunlicher, da die Spieler beim Aufwärmen alles andere als konzentriert waren. Man musste die Jungs erst mal aufwecken“, so Trainer Thomas Höflmayr nach Spielende.

Unser Goalgetter par excellence Lukas H. traf mit zwei weiteren Treffern zur 5:0 Pausenführung.
Das fünfte Tor war dabei ein besonderer Augenschmaus für die Zuschauer, da er sich den Ball in der eigenen Hälfte schnappte und per Solo mehrere Mammendorfer aussteigen ließ und mit einem satten Schuss unhaltbar ins Tor traf.

Nach dem Seitenwechsel war es wiederum Lukas H., der zur 6:0 Führung traf. Ein Eigentor der Mammendorfer bescherte uns das 7:0.

Danach haben die Jungs etwas den Faden verloren und Mammendorf konnte drei schnelle Gegentreffer erzielen. Unser stark aufgelegter Torwart Simon S. konnte zum Glück weitere Chancen der Gäste mit ein paar Glanzparaden vereiteln.

Leo P. beendete jedoch die Drangphase der Gäste mit dem 8:3. Wiederum war es Lukas H., der mit Treffer Nummer 5 an diesem Tag, zum 9:3 traf.

Den verdienten Schlusspunkt setzte unser Spielmacher Rafael S. mit dem 10:3.

Hervorzuheben sind heute vor allem unser Torjäger Lukas H. sowie unser Torwart Simon S., der auch von den Jungs zum „Man of the Match“ gewählt wurde.
Aber auch unsere Nummer 10, Rafael S., konnte durch eine super läuferische und kämpferische Leistung überzeugen und sich mit einem Treffer selbst belohnen.

 Aufgrund der Bauarbeiten an der Zufahrt zum Sportplatz steht der Altpapiercontainer diesen Samstag (14. Februar) ausnahmsweise am Jagdstadl, gegenüber vom Tennisplatz. Natürlich könnt Ihr auch hier euer Papier selbst vorbeibringen. Der Container wird von Freitag Abend bis Samstag Mittag offen am Jagdstadl zugänglich sein.

Die Abteilungen Tischtennis und die Stockschützen werden das Papier selbstverständlich auch wieder bei Euch zu Hause abholen.

Bitte stellt dafür das Papier rechtzeitig (vor 9:00 Uhr) und gut sichtbar an die Straße.

Falls wir Kartons oder sonstige Behälter nicht mitnehmen sollen, dann weist uns einfach kurz darauf hin.

In folgenden Ortschaften wird das Papier eingesammelt:

  • Moorenweis
  • Albertshofen
  • Brandenberg
  • Eismerszell
  • Hohenzell
  • Langwied
  • Purk
  • Römertshofen
  • Windach

Der TSV Moorenweis bedankt sich recht herzlich für Eure Mithilfe.

bei den Vereinsmeisterschaften hatten die Turner mal wieder eine stolze Teilnehmerzahl von 70 Turnern und zahlreiche Zuschauer.

Erfreulich war auch die hohe teilnehmerzahl beim Nachwuchs und der Wechsel bei den Vereinsmeistern. Marina Wendt und Nikolas Schweitzer konnten sich hier gegen die Konkurrenz durchsetzen und stehen zum ersten Mal als Vereinsmeister auf dem Stockerl. Herzlichen Glückwunsch!

2018 Vereinsmeisterschaft 1

Sophie Schlögel, Marina Wendt, Cindy Wagner (v.l.n.r.)

2018 Vereinsmeisterschaf 2

Arman Tolgay, Nikolas Schweitzer, Alex Appelt, Christian Holzmüller (v.l.n.r.)

Die Turnabteilung möchte sich auch nochmal bei den fleißigen Kuchenbäckern, Helfern und Sponsoren bedanken.

 

 

 

Die Vereinsmeister

-Moorenweis erlebt wieder Faschingszug mit vielen Teilnehmern-

(Um zur Bildergalerie zu gelangen bitte auf Artikel klicken und dann rechts oben auf "Bildergalerie" gehen)

Am Faschingssonntag, den 11. Februar 2018 herrschte in der Gemeinde Moorenweis wieder der närrische Ausnahmezustand. Der TSV Moorenweis veranstaltete nach 4 Jahren wieder einen Faschingszug.

Der unter Leitung von Franz Seiler ins Leben gerufene Faschingszugausschuss mit den Mitgliedern Thomas Tauscher, Richard Klopfer, Martin Seiler, Hans Sigl, Alex Wybiral, Ulrich und Peter Vogt, Florian Popfinger, Christian Böck, Wolfgang Süßmeier und Thomas Schäffler hatte in unzähligen Treffen die Weichen für eine erfolgreiche Veranstaltung gestellt.

Bereits Wochen vorher wurde innerhalb der Gemeinde Moorenweis, aber auch den umliegenden Ortsteilen Steinbach und Römertshofen, sowie in Adelshofen, Luttenwang, Mammendorf, Puch und Jesenwang in Scheunen, Hallen und Garagen intensiv gehämmert, geschraubt und gepinselt. Auch Teilnehmer aus Walleshausen, Heinrichshofen und Hausen waren vertreten. Jeder wollte einen möglichst tollen Wagen oder eine Fußgruppe bzw. eine Einzelnummer mit einem Topthema beim Moorenweiser Faschingszug präsentieren. Das Ergebnis konnte sich am Faschingssonntag dann auch wirklich sehen lassen. Sämtliche Wägen waren mit viel Liebe zum Detail hergerichtet. Aber auch die Fußgruppen und Einzelnummern standen den Wägen in nichts nach.

Insgesamt nahmen am Faschingszug 44 Nummern teil, die sich auf 13 Wägen, 28 Fußgruppen -teilweise mit Fahrzeugen- und 3 Einzelnummern verteilten. Die 51 Nummern aus dem Jahr 2014 wurden somit nicht ganz erreicht. Es fehlten auch die 3 eigentlich angemeldeten Teilnehmer aus Dünzelbach. Jedoch war eine Steigerung der aktiven Teilnehmer zu verzeichnen. 2014 waren es 630 Teilnehmer, 2018 wurden 770 Teilnehmer gezählt.

Dass bei der Anzahl der Wägen in den letzten Jahren eine rückläufige Tendenz zu verzeichnen ist, hat nach Ansicht des Veranstalters nichts mit den Auflagen des Landratsamts zu tun, sondern mehr mit der Tatsache, dass der Bau eines Wagens viel zeitlichen und finanziellen Aufwand erfordert. Es werden komplexe und aufwendige (und vermutlich nicht ganz billige) Holzverkleidungen angebracht. Das Ergebnis war wirklich toll. Alle großen Wägen waren mit viel Liebe zum Detail gestaltet, wobei der Wagen des Moorenweiser Burschenvereins in Bezug auf Bemalung noch einmal herausragte. Die so aufgebauten Wägen fahren dann aber auch bei mehreren Umzügen z. B. in Untermühlhausen oder Mammendorf mit. Ausnahmen bei den Wägen bzw. Fahrzeugen waren die Nummern „Star Wars“ von Reiner Keckeis und die „freilaufenden Hühner“ von Martin Niedermeir, die nur für den Moorenweiser Umzug viele Stunden, aber auch Kosten auf sich genommen haben.

Bei den Themen war eine bunte Palette vertreten. Diese reichte von Politik über Sport und Gesundheit bis hin zur Kultur und einigen Gemeindeinternas. Aber auch „neutrale“ Themen wie „Ice Age“, „Muppet Show“, „Biene Maja“ usw. wurden gezeigt. Durch Mitteilen des beabsichtigten Themas an Franz Seiler vom Faschingszugausschuss sollte vermieden werden, dass bestimmte Themen doppelt und dreifach vorhanden waren. Dies klappte heuer sehr gut. An der liebevollen Umsetzung der Themen bei den Fußgruppen war abzulesen, dass die Leute heiß auf den heurigen Faschingszug waren.

Dass man auch ohne Wagen eine tolle Nummer machen kann, bewies die Gruppe Scheidl mit ihrer „Moaorawing Airline“, die City Girls um Caro Wybiral mit „Alice im Wunderland“ und die Familie Pittrich mit Freunden, die für Moorenweis eine Untertunnelung vorschlugen. Aber auch bei allen nicht extra hier aufgeführten Teilnehmern war festzustellen, dass bei der Themenauswahl und der einzelnen Gestaltung große Kreativität vorhanden war.

Die beiden Musikgruppen Blaskapelle Walleshausen und Old Man Group aus Heinrichshofen stellten eindrucksvoll unter Beweis, dass tolle Faschingsmusik nicht unbedingt aus übergroßen Boxenanlagen kommen muss.

Im Gegensatz zu 2014 war heuer die Schule und der Kindergarten Moorenweis leider nicht vertreten.

Nach den teilweise frühlingshaften Temperaturen bei der Vorbereitung wurde die allseits bestehende Hoffnung auf sonniges Wetter leider nicht erfüllt. Am Veranstaltungstag herrschte am Vormittag noch ein eher trübes Wetter, das dann aber beim Umzug immer wieder in ekelhafte nasse Schneeschauer überging. Die Temperaturen bewegten sich um den Gefrierpunkt.

Die Zugaufstellung erfolgte wieder nach vorheriger Nummernvergabe in der Römer- und Erlenstrasse. Dies hat sich wiederum sehr gut bewährt.

Bereits vor Zugbeginn startete an einzelnen Verkaufsständen das Rahmenprogramm. Die Turnergarde Moorenweis, die „Line Dance Group“ um Monika Ertel sowie die Blaskapelle Walleshausen sorgten beim Gasthof Schamberger, bei der Kirche und beim Kriegerdenkmal bereits ab 13:00 Uhr mit ihren Auftritten für eine Superstimmung unter den Zuschauern.

Die im Jahr 2010 erstmals festgelegte Zugstrecke hat sich bewährt. Einen Gegenzug gab es damit erneut nicht.

Pünktlich um 14 Uhr startete der Zug unter Führung des Zugsprechers, dem 3. Bürgermeister der Gemeinde Moorenweis Hubert Leib, bei der Einmündung der Pfalzstrasse in die Römerstrasse. Begleitet wurde der Zugsprecherwagen von Hans Sigl und Uli Vogt. die die Geschwindigkeit des Umzugs regelten, sowie etlichen Mitgliedern des Faschingszugausschusses, die die Zugaufsicht hatten.

Bereits beim Gasthof Schamberger standen unzählige begeisterte Zuschauer. Das gleiche Bild bot sich den Teilnehmern bei der sog. „Dellingerkreuzung“, beim Schindlmayr sowie beim Kriegerdenkmal und am Ende des Eichwegs. Nach dem Abbiegen ging es die gesamte Ringstrasse hinauf bis zum Gasthof Schamberger. Hier erfolgte auch der unmittelbare Anschluss der Zugspitze an den letzten Wagen der Zugaufstellung. Zugsprecher Hubert Leib begrüßte alle Zugteilnehmer. Über den bereits bekannten Weg wurde hinaus zum Ende des Zuges bei der TSV-Halle gezogen. Auf dem Teilabschnitt Gasthof Schamberger, „Dellingerkreuzung“, Kirche, Kriegerdenkmal und Eichweg war der Zug somit 2mal zu sehen.

Bis auf die Versorgung einer Fußverstauchung wurde der Sanitätsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes –Bereitschaft Althegnenberg- erfreulicherweise zu keinem weiteren Einsatz gerufen. Der Mannschaft um Leiter Daniel Pröbstl gebührt besonderer Dank.

Die Versorgung der nahezu 4.500 Zuschauer mit Wiener, Bratwürsten, und Krapfen sowie mit Bier und diversen Spirituosen erfolgte an den 6 Verkaufsständen. Diese wurden von Christian Böck mit unermüdlichem Einsatz vor und während des Zuges mit den jeweils benötigten Speisen und Getränken bedient. Die Standbesatzungen gaben beim Verkauf alles. Immer wieder gingen sie mit Tabletts unter die Zuschauer, um ja keinen Wunsch unerfüllt zu lassen.

Für die Entsorgung der genossenen Getränke waren 2 Klowägen und zahlreiche Dixie-Klos aufgestellt, die von den Zuschauern auch recht gut angenommen wurden.

Während die meisten schon beim Feiern waren, ging für zahlreiche Mitglieder der Feuerwehr Moorenweis die Arbeit erst richtig los. Die Strassen mussten von den Überresten des Faschingszugs befreit werden. Unterstützt wurden sie von einem Kehrgerät des Lagerhauses der Raiffeisenbank Moorenweis. Hierfür, aber auch für die Unterstützung bei der Organisation der Umleitungen wie auch für die super Mitarbeit bei der Zugbegleitung bedankt sich der TSV Moorenweis bei Kommandant Christoph Gasteiger und allen mithelfenden Feuerwehrlern recht herzlich.

Bei der ultimativen Faschingszug-Abschlussparty in der TSV-Halle herrschte eine hervorragende Stimmung. Der engagierte Disc-Jockey fand überwiegend die richtige Musik, um die sich in bester Stimmung befindenden Faschingszugteilnehmer noch weiter auf Temperatur und dann auf die Bänke und Tische zu bringen.

Erstmals wurde vor der TSV-Halle ein Apres-Ski-Schirm für ca. 100 Personen aufgestellt. Damit sollte das Gedränge in der Bar der TSV-Halle vermieden werden. Der Apres-Ski-Schirm erwies sich als der Renner. Die Personen hinter der Bar des Schirms mussten Schwerarbeit leisten, um dem Ansturm gerecht zu werden. Uli und Annette Leib, Roland Hetz, Josef Knoller, Andy Otter, Georg Büger jun. und David Hering hatten mit dem großen Ansturm an durstigen Kehlen mächtig zu tun. Diesem konnte mehr oder weniger rasch geholfen werden. Um ca. 2:30 Uhr wurde zum Zapfenstreich für die letzten verbliebenen Mohikaner geblasen.

Der TSV Moorenweis möchte sich an dieser Stelle bei allen aktiven Zugteilnehmern, allen Kassieren, allen Standbesatzungen, der Blaskapelle Walleshausen, der Turnergarde Moorenweis, der „Line Dance Group“, der Freiwilligen Feuerwehr Moorenweis sowie allen Gönnern und Helfern recht herzlich für die Unterstützung bedanken.

Besonderer Dank gilt den Anwohnern der Zugstrecke, der Umleitungsstrecke sowie dem Zugaufstellungsbereich für ihr Verständnis.

Der Termin für den nächsten Faschingszug in Moorenweis steht auch schon fest. Anläßlich des 100jährigen Jubiläums des TSV Moorenweis im Jahr 2020 wird der Jubiläumsfaschingszug am Faschingssonntag, den 23.02.2020 stattfinden.

In einer Woche ist es soweit: Nach vier Jahren findet wieder ein Faschingszug in Moorenweis statt!

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten sind hier die letzten Hinweise an die Zugteilnehmer aufgeführt:

Letzte_Hinweise_an_Zugteilnehmer.pdf

Wir freuen uns darauf kommenden Sonntag alle Teilnehmer und Zuschauer des Moorenweiser Faschingszugs 2018 begrüßen zu dürfen.

 (Wenn ihr auf "weiterlesen" klickt könnt ihr die angefügten Bilder vom Aufbau ansehen)

Die Gruppe Body Pump bringt die TSV-Halle an Ihre Grenzen und bietet eine echte Alternative zum Fitnessstudio.

Trainiert wird Montags 19-22 Uhr mit den Trainern Meli und Michi.

Weiter so! :-)

IMG 20180130 WA0005

IMG 20180130 WA0003

Am 05.01.2018 belegte unser Team beim Hallenmasters des VFL Kaufering einen tollen dritten Platz. Teilnehmerfeld: VFL Kaufering 1, VFL Kaufering 2, SC Olching, DJK Schwabhausen, SV Igling, TSV Moorenweis. Für den TSV waren Lukas H. (5 Tore) und Elias H. (1 Tor) erfolgreich! Vielen Dank an die zahlreich mitgereisten Eltern und Fans des TSV. Das Bild zeigt unsere Spieler nach der Siegerehrung mit Pokal und DVD "Tricktraining".

Auch dieses Jahr kam der Christbaumverkauf der Fußballabteilung sehr gut an. Vor allem der Heimbringservice ist sehr beliebt. Die Fußballer bedanken sich bei allen, die einen Christbaum gekauft haben oder auch einfach nur auf eine Bratwurst und einen Glühwein an den Sportplatz gekommen sind.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren für die Bereitstellung der Fahrzeuge, Bauzäune und der Hütte:
- Leib Spenglerei
- Schreinerei Keckeis
- Malerbetrieb Schäffler
- Höflmayr Baugeschäft
- Landschaftspflege Keckeis
- Metzger Erdarbeiten

Bei der traditionellen Nikolausgala der Turnabteilung war dieses Jahr ein Teilnehmerrekord zu verzeichnen! Die vielen Zuschauer durften rund 250 Turnkindern und Turnern bei Ihren Vorführungen zusehen. Von der Vorschulgruppe bis zur Erwachsenenriege zeigten alle Mannschaften einen kleine Aufführung um ihr Können zu demonstrieren. Die jungen Turnerinnen und Turner begeisterten mit kreativen und temporeichen Auftritten sowie Überschlägen, Flick-Flacks und Saltos vorwärts wie rückwärts. Auch der neu angeschaffte Airtrack begeisterte die kleinen Kinder.

Die Turnabteilung bedankt sich bei allen Helfern, Aktiven, Spendern und Zuschauern für den gelungenen Abend.

alle

Bei der U9-Hallenmeisterschaft in Maisach am 19.11.17 belegten unsere F-Junioren einen hervorragenden dritten Platz. Unser sehr junges Team (darunter zwei U7-Spieler!) konnte sich im Turnier von Spiel zu Spiel steigern und sich gegen oftmals ältere Gegner sehr gut behaupten.

"Das war wirklich eine super Leistung! Wir können heute sehr zufrieden sein. Man sieht, dass die Jungs immer mehr dazulernen und sich von Woche zu Woche steigern. Es ist natürlich noch ein langer Lernprozess, es freut mich aber zu sehen, dass die Jungs schon einiges davon umsetzen, was wir in unseren Trainingseinheiten einüben", so Trainer Thomas Höflmayr nach Turnierende.

Für den TSV waren folgende Spieler erfolgreich: Rafael S., Samuel V., Elias H. mit je einem Treffer und Lukas H. mit 3 Treffern!

Vielen Dank an die zahlreich mitgereisten Eltern und Fans des TSV. Das Bild zeigt unsere Spieler nach der Siegerehrung mit Pokal.

Mit gemischten Gefühlen darf die Mannschaft auf das Saisonfinale der Bayernliga zurück schauen. Ein Blick auf die Tabelle verrät, dass die Turner aus Prittriching, Moorenweis und Gröbenzell nur haarscharf am zweiten Platz vorbeischrammten. Mehrere Patzer führten zu einer niedrigeren Punktzahl, die es dem Konkurrenten aus Lichtenfels ermöglichten, die Nase vorne zu behalten. Grund zur Trauer besteht dennoch nicht - ganz im Gegenteil! Das Team ist stolz..., den Tagessieger der Einzelwertung in den eigenen Reihen zu wissen. Benny Durner sicherte sich hier den ersten Platz. Stolz ist die Mannschaft auch auf ihre Neuzugänge Timo, Arman, Flo und Flo, die sich das ganze Jahr über gesteigert und zu echten Leistungsträgern entwickelt haben.

Besonders gefreut haben sich die Turner über die zahlreichen mitgereisten Fans, die den weiten Weg nicht scheuten und eine super Stimmung in der Halle machten. Vielen Dank!

Arman

TSV Moorenweis bittet wieder zum Faschingsspektakel

Der TSV Moorenweis veranstaltet im Jahr 2018 wieder einen Faschingszug. Dieser findet am Faschingssonntag, den 11. Februar 2018 statt.

View the embedded image gallery online at:
http://tsvmoorenweis.de/index.php#sigProId5791d5d24d

Im Oktober haben die Turner vom TSV Moorenweis ihr zweites Weinfest veranstaltet. Nachdem in der liebevoll geschmückten und ausverkauften Halle fünf verschiedene Weine probiert wurden, füllten sich auch Tanzfläche und Bar mit gut gelaunten Gästen. Die vielen Helfer danken für den stimmungsvollen Abend und freuen sich bereits, Sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

20171028194704 IMG 2762

Gegen den FC Puchheim konnte unsere Erste mit einem 0:2 wichtige drei Punkte einfahren. Unsere Zweite musste leider eine Niederlage beim TSV Geltendorf II hinnehmen.

Passend zur kalten Jahreszeit wurde der komplette Herrenbereich von der Spenglerei Leib (http://spengler-leib.de/) mit Pullis ausgestattet. An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön.

Die Turngemeinschaft Prittriching-Moorenweis kämpft sich an die spitze der Bayernliga. Trotz einiger Patzer und Unsicherheiten haben sich unsere Burschen den zweiten Platz erturnt. Bis zum letzten gerät lagen die Turner aus Moorenweis, Prittriching und Gröbenzell noch 0,3 Punkte hinter dem 1. Platz.

Doch die Konkurrenz aus Rehau konnte sich mit extrem starken Übungen an ihrem letzten Gerät absetzen und so war das Ergebnis am Ende mit 3 Punkten Abstand eindeutig.

Mit diesem Ergebnis wird sich die Turngemeinschaft nicht zufriden geben und so wird bis zum Ligafinale am 19. November in Buttenwiesen nochmal ordentlich trainiert.

22769886 2006165516328414 2921692674741778326 o

Die Turnabteilung des TSV Moorenweis lädt Jung und Alt recht herzlich zu Ihrem Weinfest am 28. Oktober in die TSV-Halle ein.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. 

Liebe Eltern, TurnerInnen und Freiwillige


Der TSV Moorenweis sucht für das Schuljahr 2017/18 dringend HelferInnen (ab 14 Jahren) für das Vorschulkinderturnen (5-6- Jährige , Donnerstag von 16-17 uhr).

Falls sich niemand findet müsste das Training für diese Altersgruppe leider eingestellt werden.
Die nächste Möglichkeit bietet sich dann erst wieder für unsere Schulkinder. In diese Gruppe können wir kleinere Kinder allerdings nicht aufnehmen.

Wir bieten eine kleine Bezahlung und natürlich ganz viel Spaß mit den kleinen TurnerInnen :)

Falls wir dein Interesse geweckt haben, melde dich bitte einfach bei: Tine Fischer, Tel. 9987289
Breitensport Kinderturnen Bild

Die F-Junioren (U09) des TSV Moorenweis stellen sich vor!
Unsere neu formierte U09 (Jahrgang 2009-2011) nimmt diese Saison zum ersten Mal am Punktspielbetrieb bzw. an der Fair Play Liga teil. Alle Spieler haben bis vor Kurzem noch in der G-Jugend gespielt und müssen sich diese Saison gegen überwiegend ältere Gegenspieler behaupten. Bisher schlagen Sie sich dabei ganz wacker. Über den ein oder anderen Zuschauer würden sich unsere "kleinen" Kicker sehr freuen!

In einem dichten Teilnehmerfeld schafften es die Moorenweiser Herren beim dritten und letzten Gau-Wettkampf dieses Jahres auf den ersten Platz. Die Jugendmannschaften gingen nicht an den Start, da sie aufgrund des Hallenumbaus seit Beginn der Sommerferien nicht regelmäßig trainieren konnten. Somit musste die D-Jugend ihren Platz an der Tabellenspitze leider aufgeben. Der Motivation tut das jedoch keinen Abbruch und es freuen sich schon alle darauf, wenn das reguläre Training wieder aufgenommen werden kann.

 
 22339504 1667001353324605 5233002042911395231 o

Die erste Mannschaft wurde vom Versicherungsbüro Westner (www.westner.gothaer.de) mit neuen Poloshirts ausgestattet. Vielen Dank an Michaela und Ludwig!

Trotz der neuen Ausrüstung läuft es sportlich gerade nicht rund bei der Ersten. Am vergangenen Sonntag mussten wir eine bittere 7:2 Niederlage gegen den TSV FFB West hinnehmen.

Unsre Zweite hingegen erkämpfte sich ein 1:1 Unentschieden beim starken TSV Oberalting.

Kommenden Sonntag gilt es für beide Mannschaften zu Hause wieder drei Punkte einzufahren. Die Zweite trifft dabei auf den Tabellenführer aus Kottgeisering. Das Spiel kann beim Fürstenfeldbrucker Tagblatt noch bis Donnerstag, 12:00 Uhr zum Spiel der Woche gewählt werden (https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fussball-spiel-woche-8672464.html).

TSV Moorenweis II - SV Kottgeisering I (Sonntag, 17.09 um 13:00 Uhr)
TSV Moorenweis I - FC Eichenau (Sonntag, 17.09 um 15:00 Uhr)

Unsre Fußball-Herrenmannschaften werden nach und nach neu eingekleidet.
In den nächsten paar Wochen werden wir euch deshalb unsre neuen Ausgehanzüge, Poloshirts, Aufwärmshirts.... und vor allem die zugehörigen Sponsoren vorstellen.

Den Anfang macht Süßmeier Heizungstechnik (http://www.suessmeier-heizung-solar.de/). Die komplette erste Mannschaft wurde mit neuen Ausgehanzügen ausgestattet. Vielen Dank Wolfi!

(Das Design dieser Anzüge bzw. Erima-Kollektion wird in der gesamten Fußballabteilung des TSV eingeführt)

Aufgrund der Umbauarbeiten bleibt die Mehrzweckhalle bis zum 23.10.2017 geschlossen.

 

%PM, %14. %667 %2017 %17:%Jun

Neue Struktur in der Fußball Abteilung

geschrieben von

Thomas Tauscher übernimmt kommissarisch die Leitung in der Fußballabteilung. Die Position des Sponsorenbeauftragten, die Thomas bisher ausgeführt hat, wird nicht nachbesetzt.

Johannes Knöferl (bisher stellvertretender Kassier) übernimmt den Posten des Kassiers. Die restlichen Positionen bleiben unverändert.

Dadurch sieht die Vorstandschaft wie folgt aus:

Abteilungsleiter Thomas Tauscher
Stellvertretender Abteilungsleiter Johannes Vogt
Kassier Johannes Knöferl
Jugendleitung Frank Mühlmann & Patrick Saur
Technische Leitung Georg Büger & Stefan Hermann
Schriftführer Philipp Molli

Unser Trainer Victor Medeleanu verlässt den TSV Moorenweis und wird ab nächster Saison den SC Unterpfaffenhofen trainieren. Vor einem Jahr hat Victor unserer A-Jugend zum Aufstieg in die Kreisklasse verholfen. Mit der ersten Mannschaft konnten wir die abgelaufene Saison nach einer starken Hinrunde im gesicherten Mittelfeld der Tabelle beenden.

Lieber Victor, wir bedanken uns sehr herzlich für deinen leidenschaftlichen Einsatz beim TSV Moorenweis. Wir wünschen dir auf deinem Weg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Zusammen mit unserem Trainer verlassen uns auch drei Vorstandsmitglieder. Arnold Molli (1. Abteilungsleiter), Thomas Bachinger (stellvertretender Abteilungsleiter) und Uwe Scharfe (Kassier).

Auch bei euch möchten wir uns für den Einsatz in der Fußballabteilung bedanken.

Da uns diese personellen Änderungen sehr überrascht haben ist hinsichtlich der Nachfolger noch nichts geplant oder besprochen worden.

Die verbleibende Vorstandschaft wird in den kommenden Tagen eine Lösung für den personellen Umbruch finden, beziehungsweise die Trainersuche aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Vorstandschaft Fußball

PS: Der Brunch mit unseren Sponsoren findet am Sonntag ganz normal statt.

Seite 1 von 2