Laden...

U9 fährt souveränen Sieg ein

Unsere F-Junioren haben auch ihr zweites Rückrundenspiel der FairPlayLiga gewonnen.
In der heimischen Arena wurde der SV Mammendorf hoch verdient mit 10:3 bezwungen.

Unsere Jungs gingen dabei nach dem Auftaktsieg in Emmering sowie dem 14:3 Testspielerfolg unter der Woche gegen die SpVgg Wildenroth mit viel Selbstvertrauen in die Partie.

Die „Moorenweiser Jungs“ zeigten sich bereits zu Beginn sehr konzentriert und motiviert. Bereits mit der ersten nennenswerten Chance ging der TSV durch Torjäger Lukas H. mit 1:0 in Führung. Elias H. und Michi W. legten nach und bauten die frühe Führung auf 3:0 aus.

„Das war schon à la bonne heure, was unsere Jungs gerade in der ersten Halbzeit zeigten. Für uns Trainer war es umso erstaunlicher, da die Spieler beim Aufwärmen alles andere als konzentriert waren. Man musste die Jungs erst mal aufwecken“, so Trainer Thomas Höflmayr nach Spielende.

Unser Goalgetter par excellence Lukas H. traf mit zwei weiteren Treffern zur 5:0 Pausenführung.
Das fünfte Tor war dabei ein besonderer Augenschmaus für die Zuschauer, da er sich den Ball in der eigenen Hälfte schnappte und per Solo mehrere Mammendorfer aussteigen ließ und mit einem satten Schuss unhaltbar ins Tor traf.

Nach dem Seitenwechsel war es wiederum Lukas H., der zur 6:0 Führung traf. Ein Eigentor der Mammendorfer bescherte uns das 7:0.

Danach haben die Jungs etwas den Faden verloren und Mammendorf konnte drei schnelle Gegentreffer erzielen. Unser stark aufgelegter Torwart Simon S. konnte zum Glück weitere Chancen der Gäste mit ein paar Glanzparaden vereiteln.

Leo P. beendete jedoch die Drangphase der Gäste mit dem 8:3. Wiederum war es Lukas H., der mit Treffer Nummer 5 an diesem Tag, zum 9:3 traf.

Den verdienten Schlusspunkt setzte unser Spielmacher Rafael S. mit dem 10:3.

Hervorzuheben sind heute vor allem unser Torjäger Lukas H. sowie unser Torwart Simon S., der auch von den Jungs zum „Man of the Match“ gewählt wurde.
Aber auch unsere Nummer 10, Rafael S., konnte durch eine super läuferische und kämpferische Leistung überzeugen und sich mit einem Treffer selbst belohnen.