Laden...

U9 mit dritten Sieg in Folge

Die F-Junioren des TSV Moorenweis haben am 08.06.18 den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren. In der heimischen Arena wurde der SV Adelshofen-Nassenhausen letztlich verdient mit 3:1 bezwungen.
Anders als in den letzten Partien fanden die Moorenweiser jedoch zu Beginn der Partie nicht so recht ins Spiel. „Gegen robuste und kämpferisch starke Gäste mussten unsere Jungs sich erst mal finden. Vermutlich ist das der 4-wöchigen Pfingspause geschuldet“, so Trainer Thomas Höflmayr.
Die Moorenweiser hatten in der ersten Hälfte zwar etwas mehr Spielanteile, konnten aber einige Spielzüge nicht zwingend genug zu Ende spielen. Die Jungs konnten sich auch einige Chancen erarbeiten, waren aber gegen die dicht gestaffelte Gästeabwehr in manchen Situationen einfach zu überhastet.
Leider waren es die Gäste, die kurz vor der Pause durch Moorenweiser Unterstützung zum ersten Mal jubeln durften. Nach einem zu kurz geratenen Rückpass unseres Abwehrspielers auf unseren Torwart, musste der gegnerische Stürmer nur noch einschieben.
Nach dem Seitenwechsel nahmen dann die Moorenweiser von Beginn an das Heft in die Hand.
„Wie die Jungs dann in der zweiten Hälfte auftraten, war schon erste Sahne. Besonders stolz macht mich, dass die Jungs das Spiel unbedingt drehen wollten, gerade wegen dem Abspielfehler. Das ist in dem Alter schon bemerkenswert und zeugt von hohem Teamspirit!“, so Trainer Thomas Höflmayr nach Spielende.
Die erste nennenswerte Chance brachte dann auch gleich das Tor für Moorenweis.
Unser Torjäger Lukas H. erzielte mit einem satten Schuss den verdienten Ausgleich.
Unsere Elf spielte nun richtig schönen Fußball mit super Spielzügen, die tags zuvor noch verstärkt trainiert wurden. Die Moorenweiser hatten nun ganz klar die Oberhand und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Die Gäste kamen in Halbzeit zwei kaum noch über die Mittellinie und konnten der Drangphase nichts mehr entgegensetzen.
Unser Kapitän und Spielgestalter Rafael S. konnte unsere Angreifer immer wieder gekonnt in Szene setzen. So war es Lukas H., der nach feinen Zuspiel von Rafael S., die Führung erzielte.
Für den 3:1 Endstand sorgte erneut Lukas H., der den Ball unhaltbar ins gegnerische Gehäuse hämmerte.