%AM, %27. %363 %2016 %07:%Mai

Faschingszug des TSV Moorenweis wie bisher am Faschingssonntag

Berichtigung: Termin am Faschingssonntag, den 26. Februar 2017

 

Der TSV Moorenweis wird im Jahr 2017 wieder einen Faschingszug veranstalten. Gerne erinnert man sich in Moorenweis an das Spektakel beim Faschingszug im Jahr 2014. Hintergrund für diese Entscheidung ist, dass der TSV Moorenweis im Jahr 2020 sein 100-jähriges Jubiläum feiern wird. Hierbei soll auf alle Fälle ein Umzug abgehalten werden. Der Zeitraum zwischen dem letzten Umzug im Jahr 2014 und dem für 2020 geplanten Zug wäre zu lang gewesen, so dass 2017 ein gutes Jahr sein dürfte.

Nach dem Spruch des ehemaligen englischen Politikers Winston Churchill "was kümmert mich mein Geschwätz von gestern" findet der Faschingszug des TSV Moorenweis im Jahr 2017 nun doch am Faschingssonntag, 26. Februar 2017 statt.

Trotz der Tatsache, dass in der näheren Umgebung vermehrt Faschingszüge stattfinden (Geltendorf, Schmiechen/Mering, Gernlinden) wurde vom TSV Moorenweis mit seinem Faschingszugausschuss dieser neue Beschluss gefasst.
Eventuelle finanzielle Einbußen werden dafür in Kauf genommen. Dem entscheidenden Gremium war es nach reiflicher Abwägung aller Pro und Contras vor allem wichtig, an der langjährigen Tradition des Moorenweiser Umzugs am Faschingssonntag festzuhalten. Ansonsten bleibt alles wie gehabt. Im Herbst dieses Jahres werden alle, die am Umzug 2014 aktiv teilgenommen haben Post vom Faschingszugausschuss erhalten. Hierin werden auch alle Regularien sowie die gesetzlichen Auflagen für das Mitmachen übermittelt. Es wird wieder so laufen wie 2014. Die Themen werden vorab an den Faschingszugausshuss angemeldet, der alles Notwendige koordinieren wird. Interessierte, die 2017 teilnehmen wollen, können sich bezüglich Informationen oder Fragen an Franz Seiler (Telefon 08202/1529 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) wenden. Wer bereits jetzt ein Thema hat und sich dies sichern will, kann hierzu ebenfalls Kontakt mit Franz Seiler aufnehmen. 

Letzte Änderung am %AM, %13. %354 %2017 %07:%Okt