Home - Aktuelles aus allen Abteilungen

View the embedded image gallery online at:
http://tsvmoorenweis.de/#sigProIdd1091d759d

Beim F1-Jugendturnier des TSV Jesenwang am 09.09.2018 holte sich der TSV Moorenweis den 1. Platz. Mit 14 Punkten aus sechs Spiele und 13:1 Toren zeigten unsere Jungs eine starke Turnierleistung und holten sich damit den verdienten Turniersieg.
Die Jungs hatten dabei ein anstrengendes Wochenende hinter sich, denn tags zuvor fand in Moorenweis noch unser Trainingscamp mit zwei langen Trainingseinheiten statt. Die Jungs fanden aber gut ins Turnier und so war es ein erfolgreicher Aufgalopp in die neue Saison!
Neben dem TSV Moorenweis waren folgende Mannschaften am Start: TSV Jesenwang, FC Landsberied, SV Puch, SV Mammendorf, SV Adelshofen, SV Haspelmoor.
Für den TSV trafen folgende Spieler: Lukas H. (5 Tore), Elias H. (2 Tore), Michi W. (2 Tore), Leo P. (2 Tore), Rafael S. (1 Tor), Leonard G. (1 Tor)

Bereits seit letzter Saison wärmen sich die Spieler der 1. und 2. Mannschaft mit den Aufwärmshirts von www.123-hilfe.com auf.

An dieser Stelle vielen Dank Tobi Schäffler.

Hallo liebe Sport und Basketball Freunde,

wer von Euch hat Lust, den Ball nicht nur in der Halle liegen zu haben, wie auf dem Bild sondern ein bisschen Aktion damit zu veranstalten? Und damit dem großen FC Bayern München nicht nur im Fußball nach zu eifern, sondern auch in ihrer weiteren Deutschen Meister Sportart dem Basketball.

Der TSV Moorenweis e.V. gibt uns die Möglichkeit, Dienstags ab 21:15 in der Mehrzweckhalle (Ammerseestraße) in Moorenweis den Ball fliegen zu lassen.

Da jetzt erst mal die Ferien anstehen, wäre die Idee mit dem Spielen im September/ Oktober 2018 zu beginnen, sofern sich genügend Interessenten finden.

Also wer Interesse hat, gerne bei mir melden und ich melde mich dann im September, wie es weiter geht:

Goscho Panajotow

Tel: +49 176 24656732

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

PS: Gerne weitersagen, Mundpropaganda ist immer das Beste, damit wir viele erreichen und auch zocken können.

PPS: Ein Mitgliedschaft ist nicht von vorn herein erforderlich, es sind bis zu zwei Probetrainings seitens des TSV Moorenweis gestattet.

SC Fürstenfeldbruck - TSV Moorenweis 4:4
Guter Auftakt für die neu formierte F1-Jugend des TSV Moorenweis. Beim ersten Testspiel in Fürstenfeldbruck holte man sich ein gerechtes Unentschieden.
"Wir wollten vor der langen Sommerpause unbedingt noch ein Testspiel gegen einen attraktiven Gegner machen. In erster Linie ging es uns aber darum, die neuen Spieler an die Mannschaft heranzuführen und ein paar Dinge auszuprobieren", so Trainer Thomas Höflmayr.
Das Team, bestehend aus einem Großteil der letztjährigen F-Jugend und einem Teil der G-Jugend, musste sich dabei in relativ kurzer Zeit zu einer Mannschaft zusammen finden.
Gegen die kompakte und spielstarke Heimelf hatte der TSV zunächst noch das nachsehen. Auf dem ungewohnten Kunstrasen hatten wir anfangs keinen Zugriff und man lief dem Gegner oft hinterher. Die Brucker hatten in Hälfte eins klar mehr vom Spiel und gingen auch verdient mit 2:0 in Führung. Durch eine super Einzelaktion von unserem Stürmer Leon E. konnten die Jungs jedoch den Anschlußtreffer markieren. Leon spielte gekonnt den gegnerischen Torwart aus und schob ins leere Tor ein. Die Brucker ließen sich davon aber nicht beirren und erzielten bis zur Pause zwei weitere Treffer zur 4:1 Pausenführung.
In Hälfte zwei sahen die Zuschauer dann eine völlig ausgewechselte TSV-Mannschaft. Der TSV gab nun klar den Ton an und dominierte das Spiel. Direkt nach der Pause verkürzte der TSV auf 4:2. Der stark aufspielende Lukas H. setzte an der Mittellinie zum Sololauf an und umspielte die komplette Brucker Abwehr und netzte unhaltbar ins linke untere Eck ein. Der TSV setzte nun die Heimelf immer mehr unter Druck und erspielte sich in Folge einige gute Chancen. Wiederum war es Torjäger Lukas H., der auf 4:3 verkürzte. Lukas schoss den Ball aus halbrechter Position ins lange Eck. Fünf Minuten vor Schluss dann der verdiente Ausgleich für Moorenweis. Mit einem lupenreinen Hattrick schoss Lukas H. den 4:4 Ausgleichstreffer. Der Treffer war dabei unter der Kategorie "Tor des Jahres" einzuordnen! Fast von der rechten Ecke, also eigentlich aus unmöglichem Winkel, hämmerte Lukas den Ball in den Torwinkel. Für den TSV spielten: Michi W., Leonard G., Samuel V., Maxi W., Leonard P., Elias H., Lukas H., Rafael S., Leon E.
Fazit: Wir haben viel ausprobiert und jede Position mal durchgewechselt. Durch die zahlreichen Umstellungen sowie Ein- und Auswechslungen, war es auch klar, dass nicht alles hundertprozentig funktioniert. Die "Neuen" haben sich gut eingebracht und ihre Sache sehr gut gemacht. Leon hat sich ja gleich mit einem Tor belohnt. Was die Jungs in der zweiten Hälfte ablieferten, war schon vielversprechend. Da kann man darauf aufbauen. Wir Trainer konnten auch viele Eindrücke mitnehmen, vor allem was die künftige Spielweise betrifft. Wenn alle dabei bleiben und mitziehen, können wir eine gute Saison spielen!

Am 16. Juni 2018 fand auf dem Sportgelände des TSV Moorenweis ein großer Schnuppertag für „Bambinis“ statt. Hierzu waren alle interessierten Mädchen und Jungen (Jahrgänge 2009-2014), sowie deren Eltern ganz herzlich eingeladen.
Die Jugendfußball-Abteilung konnte an diesem Tag ca. 100 Personen, darunter 21 „neue“ Fußballer begrüßen. Neben den Neulingen waren auch unsere aktuellen U7- und U9-Mannschaften anwesend, die auf den Nebenplätzen ebenfalls trainierten. So konnten sich die „Kleinen“ schon mal einen ersten Eindruck vom Vereinsfußball machen und sich kennenlernen.
Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung der Jugendfußball-Abteilung durch den Jugendleiter Frank Mühlmann, konnte das Training unter der Leitung von Nachwuchstrainer Thomas Höflmayr beginnen.
Die kleinen Kicker begaben sich auf eine Abenteuerreise nach Amerika und mussten den „Schatz der Azteken“ entdecken. Dabei hatten es die kleinen „Abenteurer“ mit gefährlichen Räubern zu tun, mussten über Schlammlöcher springen sowie zahlreiche Fallen überwinden. An der Azteken-Pyramide angekommen, mussten sie sich durch schmale Tunnel bewegen und die Schatzkammer suchen, wo auch der Goldschatz lag. Als der Goldschatz (Bälle) gefunden wurde, brachen die kleinen Abenteurer wieder zur Heimreise auf, um den Goldschatz (Bälle) ins Museum (Tor) zu bringen.
Alle Mädchen und Jungen waren mit voller Begeisterung dabei und fühlten sich rundum wohl. Die verschiedenen Fang-, Bewegungs-, Ballspiele sowie Torschüsse machten allen, wie man sehen konnte, riesigen Spaß. Nach ca. 90 Minuten wurde das Training mit einem Abschlussspiel beendet.
Was natürlich bei so einem Ereignis nicht fehlen darf, ist die Siegerehrung. Alle Kinder bekamen dabei tolle Geschenke in Form von Pokale, Panini-Hefte inkl. Sticker, WM-Spielpläne sowie Trinkflaschen (gesponsert von der Raiffeisenbank Westkreis Fürstenfeldbruck eG, Moorenweis) überreicht.
Beim anschließenden gemeinsamen Grillen konnten sich die kleinen Kicker – zusammen mit ihren Eltern – wieder stärken und noch gemütliche Stunden auf dem Sportplatz verbringen.
So war es für alle ein rundum gelungener Tag!
Die Jugendabteilung möchte sich nochmal bei allen Eltern und Kinder für die Teilnahme bedanken und freut sich schon auf die ersten Trainingseinheiten mit Euch.
Ein großer Dank gilt auch den vielen Helfern an diesem Tag, den Nachwuchstrainern sowie unserem Premium-Partner der Raiffeisenbank Westkreis Fürstenfeldbruck eG für die tolle Unterstützung.

PS: Wenn auch Ihr Lust auf Fußball habt, selber spielen wollt – kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch! Das Training der Bambinis findet immer Mittwoch´s von 17.15 bis 18.45 Uhr statt!

View the embedded image gallery online at:
http://tsvmoorenweis.de/#sigProId87241c839a

Bis bald
Eure Jugendfußball-Abteilung

Die F-Junioren des TSV Moorenweis haben am 29.06.18 auch ihr sechstes und letztes Meisterschaftsspiel der Rückrunde gewinnen können. In der heimischen Arena wurde der SV R/W Überacker mit 3:1 bezwungen. Gegen körperlich überlegene Gäste war es allerdings nicht ganz so einfach. Die Gegner aus Überacker verlangten unseren Jungs auch einiges ab.
"Die Überacker Spieler waren heute richtig stark und unseren Jungs über weite Teile der Partie ebenbürtig. Vor allem der Torwart der Gäste war richtig gut, da er zahlreiche Chancen unserer Jungs super parierte und durch seine weiten Abschläge immer wieder für Gefahr sorgte. Erst in der zweiten Halbzeit konnten wir dann unsere spielerische Klasse zeigen und so den Gegner immer mehr unter Druck setzen", so Trainer Thomas Höflmayr.
Da half zunächst auch die frühe Führung (4. Spielminute) der Moorenweiser durch Samuel V. nichts, der heute unseren Top-Torjäger Lukas H. im Sturm ersetzen durfte. Samuel hämmerte den Ball aus ca. 10m von halbrechter Position unhaltbar ins Tor. Fast mit dem Pausenpfiff glichen die Gäste jedoch ebenfalls mit einem Weitschuss von der Straufraumgrenze aus. Unser Torwart Simon S. war zwar noch mit den Fingerspitzen dran, jedoch gegen den hoch getretenen Ball machtlos.
In der zweiten Halbzeit kamen die Moorenweiser dann immer besser ins Spiel und konnten vor allem spielerisch überzeugen. Rafael S., Leonard G. und der stark aufspielende Elias H. konnten mit schönen Spielzügen immer wieder für Gefahr sorgen. Es dauerte jedoch bis zur 33. Spielminute, ehe unser Kapitän Rafael S. zur Moorenweiser Führung traf. Nur zwei Minuten später (35. Min.) machte Elias H. dann alles klar. Die Moorenweiser Abwehr rund um Matteo M. und Lukas P. ließen auch nicht mehr viel Chancen zu, so dass letztlich der Sieg verdient war.

"Ein großes Lob an unsere Spieler, die haben das in der Rückrunde wirklich sehr sehr gut gemacht. Wir Trainer konnten mit den Jungs super arbeiten, da die Spieler (fast) immer da waren.
Die Jungs haben die ganze Saison super mitgezogen. Jeder Einzelne hat einen riesen Sprung gemacht und sich super weiterentwickelt. Der Großteil der Mannschaft wird auch weiterhin zusammen bleiben und zur neuen Saison die F1 stellen. Leider müssen wir aber auch schweren Herzens ein paar Spieler verabschieden, die altersgemäß in die E-Jugend aufrücken werden. Des Weiteren möchte ich mich ganz besonders bei meinen beiden Co-Trainern Christian Gruber und Michael Schraa für die tolle Zusammenarbeit bedanken und freue mich schon auf unsere weitere gemeinsame F-Jugend Saison", so Trainer Thomas Höflmayr nach Spielende.

Unsere F-Junioren haben auch ihr fünftes Rückrundenspiel gewonnen. Im Auswärtsspiel am 23.06.18 wurde der SV Esting mit 17:0 bezwungen. Von einem hohen Ergebnis konnte man jedoch zur Halbzeit noch nicht ausgehen, da es zu diesem Zeitpunkt (nur) 5:0 stand. Das Moorenweiser Spiel war zu Beginn auch noch nicht so flüssig, wie man es bis dato gewohnt war und so dauerte es auch, bis das erste Tor erzielt werden konnte.
„Was unsere Jungs dann aber in der zweiten Halbzeit zeigten, war schon toller Fußball. Hinten standen wir nun sattelfest und die Offensive konnte jetzt ihre ganze Klasse zeigen“, so Trainer Thomas Höflmayr.
Die Estinger wurden jetzt permanent unter Druck gesetzt, so dass sie kaum noch Zeit zum durchatmen hatten. Auch das Glück war jetzt auf Moorenweiser Seite, denn jeder Schuss war nun ein Treffer. So fielen die Tore nun im Minutentakt.
Für den TSV trafen folgende Spieler: Rafael S. (6 Tore), Lukas H. (5 Tore), Elias H. (3 Tore), Samuel V. (2 Tore), Michi W. (1 Tor).

Die zweite Graurunde 2018 der Herren fand am vergangenen Sonntag in Starnberg statt. 

Der vorangegangene Bayernligawettkampf stecke den Moorenweiser Turnern noch in den Knochen. Trotzdem konnten saubere Übungen gezeigt und der zweite Platz belegt werden. 
Stefan Drebes konnte sich außerdem in der Einzelwertung durchsetzen und erreichte mit 70,300 Punkten den ersten Platz.
In der Gesamtwertung liegt der TSV nun ebenfalls auf dem zweiten Platz, hinter dem TSV Unterpfaffenhofen-Germering. 

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Pirmin Lippl vom TSV Unterpf.-G., der für uns als Kampfrichter eingesprungen ist.

Die Mannschaft bereitet sich nun auf den zweiten Wettkampf in der Bayernliga Saison am 21.07.2018 in Stadtbergen vor.

In der Wettkampfklasse M12-13 waren dieses mal einige Turner verhindert. Trotzdem konnten zwei Moorenweiser Mannschaften antreten und belegten den 6. und 8. Platz. Bernhard Schäffler konnte in der Einzelwertung den fünften Platz belegen.

Die letzte Gaurunde findet am 14. Oktober in Utting statt.

Die ausführliche Ergebnisliste steht hier zum Download zur Verfügung: http://rupertschmerbeck.webs.com/Sieg_2018_02.pdf

 

Aufgrund der Bauarbeiten an der Zufahrt zum Sportplatz steht der Altpapiercontainer diesen Samstag (16. Juni) ausnahmsweise in der Landsberger Straße 8, schräg gegenüber von der Raiffeiesenbank. Natürlich könnt Ihr auch hier euer Papier selbst vorbeibringen. Der Container wird von Freitag Abend bis Samstag Mittag offen zugänglich sein.

Die Stockschützen und die Garde werden das Papier selbstverständlich auch wieder bei Euch zu Hause abholen.

Bitte stellt dafür das Papier rechtzeitig (vor 9:00 Uhr) und gut sichtbar an die Straße.

Falls wir Kartons oder sonstige Behälter nicht mitnehmen sollen, dann weist uns einfach kurz darauf hin.

In folgenden Ortschaften wird das Papier eingesammelt:

  • Moorenweis
  • Albertshofen
  • Brandenberg
  • Eismerszell
  • Hohenzell
  • Langwied
  • Purk
  • Römertshofen
  • Windach

Der TSV Moorenweis bedankt sich recht herzlich für Eure Mithilfe.

Über 265 Millionen Menschen in mehr als zweihundert Ländern spielen aktiv Fußball. Ab Donnerstag werden sich wieder unzählige die Spiele der Weltmeisterschaft anschauen. Aber warum begeistert uns dieser Sport, bei dem Spieler hinter einem Ball herlaufen, so sehr?

Wir möchten es Euch zeigen! Hierzu laden wir alle interessierten Mädchen und Jungen (Jahrgänge 2009-2014), sowie deren Eltern ganz herzlich zu unserem Schnuppertraining am 16. Juni 2018 um 10 Uhr ein.

#königfussballregiertdiewelt #wirliebenfussball #tsvmoorenweisfussball

Fußball-Schnuppertraining 2018

bei den Vereinsmeisterschaften hatten die Turner mal wieder eine stolze Teilnehmerzahl von 70 Turnern und zahlreiche Zuschauer.

Erfreulich war auch die hohe teilnehmerzahl beim Nachwuchs und der Wechsel bei den Vereinsmeistern. Marina Wendt und Nikolas Schweitzer konnten sich hier gegen die Konkurrenz durchsetzen und stehen zum ersten Mal als Vereinsmeister auf dem Stockerl. Herzlichen Glückwunsch!

2018 Vereinsmeisterschaft 1

Sophie Schlögel, Marina Wendt, Cindy Wagner (v.l.n.r.)

2018 Vereinsmeisterschaf 2

Arman Tolgay, Nikolas Schweitzer, Alex Appelt, Christian Holzmüller (v.l.n.r.)

Die Turnabteilung möchte sich auch nochmal bei den fleißigen Kuchenbäckern, Helfern und Sponsoren bedanken.

 

 

 

Die Vereinsmeister

-Moorenweis erlebt wieder Faschingszug mit vielen Teilnehmern-

(Um zur Bildergalerie zu gelangen bitte auf Artikel klicken und dann rechts oben auf "Bildergalerie" gehen)

Am Faschingssonntag, den 11. Februar 2018 herrschte in der Gemeinde Moorenweis wieder der närrische Ausnahmezustand. Der TSV Moorenweis veranstaltete nach 4 Jahren wieder einen Faschingszug.

Der unter Leitung von Franz Seiler ins Leben gerufene Faschingszugausschuss mit den Mitgliedern Thomas Tauscher, Richard Klopfer, Martin Seiler, Hans Sigl, Alex Wybiral, Ulrich und Peter Vogt, Florian Popfinger, Christian Böck, Wolfgang Süßmeier und Thomas Schäffler hatte in unzähligen Treffen die Weichen für eine erfolgreiche Veranstaltung gestellt.

Bereits Wochen vorher wurde innerhalb der Gemeinde Moorenweis, aber auch den umliegenden Ortsteilen Steinbach und Römertshofen, sowie in Adelshofen, Luttenwang, Mammendorf, Puch und Jesenwang in Scheunen, Hallen und Garagen intensiv gehämmert, geschraubt und gepinselt. Auch Teilnehmer aus Walleshausen, Heinrichshofen und Hausen waren vertreten. Jeder wollte einen möglichst tollen Wagen oder eine Fußgruppe bzw. eine Einzelnummer mit einem Topthema beim Moorenweiser Faschingszug präsentieren. Das Ergebnis konnte sich am Faschingssonntag dann auch wirklich sehen lassen. Sämtliche Wägen waren mit viel Liebe zum Detail hergerichtet. Aber auch die Fußgruppen und Einzelnummern standen den Wägen in nichts nach.

Insgesamt nahmen am Faschingszug 44 Nummern teil, die sich auf 13 Wägen, 28 Fußgruppen -teilweise mit Fahrzeugen- und 3 Einzelnummern verteilten. Die 51 Nummern aus dem Jahr 2014 wurden somit nicht ganz erreicht. Es fehlten auch die 3 eigentlich angemeldeten Teilnehmer aus Dünzelbach. Jedoch war eine Steigerung der aktiven Teilnehmer zu verzeichnen. 2014 waren es 630 Teilnehmer, 2018 wurden 770 Teilnehmer gezählt.

Dass bei der Anzahl der Wägen in den letzten Jahren eine rückläufige Tendenz zu verzeichnen ist, hat nach Ansicht des Veranstalters nichts mit den Auflagen des Landratsamts zu tun, sondern mehr mit der Tatsache, dass der Bau eines Wagens viel zeitlichen und finanziellen Aufwand erfordert. Es werden komplexe und aufwendige (und vermutlich nicht ganz billige) Holzverkleidungen angebracht. Das Ergebnis war wirklich toll. Alle großen Wägen waren mit viel Liebe zum Detail gestaltet, wobei der Wagen des Moorenweiser Burschenvereins in Bezug auf Bemalung noch einmal herausragte. Die so aufgebauten Wägen fahren dann aber auch bei mehreren Umzügen z. B. in Untermühlhausen oder Mammendorf mit. Ausnahmen bei den Wägen bzw. Fahrzeugen waren die Nummern „Star Wars“ von Reiner Keckeis und die „freilaufenden Hühner“ von Martin Niedermeir, die nur für den Moorenweiser Umzug viele Stunden, aber auch Kosten auf sich genommen haben.

Bei den Themen war eine bunte Palette vertreten. Diese reichte von Politik über Sport und Gesundheit bis hin zur Kultur und einigen Gemeindeinternas. Aber auch „neutrale“ Themen wie „Ice Age“, „Muppet Show“, „Biene Maja“ usw. wurden gezeigt. Durch Mitteilen des beabsichtigten Themas an Franz Seiler vom Faschingszugausschuss sollte vermieden werden, dass bestimmte Themen doppelt und dreifach vorhanden waren. Dies klappte heuer sehr gut. An der liebevollen Umsetzung der Themen bei den Fußgruppen war abzulesen, dass die Leute heiß auf den heurigen Faschingszug waren.

Dass man auch ohne Wagen eine tolle Nummer machen kann, bewies die Gruppe Scheidl mit ihrer „Moaorawing Airline“, die City Girls um Caro Wybiral mit „Alice im Wunderland“ und die Familie Pittrich mit Freunden, die für Moorenweis eine Untertunnelung vorschlugen. Aber auch bei allen nicht extra hier aufgeführten Teilnehmern war festzustellen, dass bei der Themenauswahl und der einzelnen Gestaltung große Kreativität vorhanden war.

Die beiden Musikgruppen Blaskapelle Walleshausen und Old Man Group aus Heinrichshofen stellten eindrucksvoll unter Beweis, dass tolle Faschingsmusik nicht unbedingt aus übergroßen Boxenanlagen kommen muss.

Im Gegensatz zu 2014 war heuer die Schule und der Kindergarten Moorenweis leider nicht vertreten.

Nach den teilweise frühlingshaften Temperaturen bei der Vorbereitung wurde die allseits bestehende Hoffnung auf sonniges Wetter leider nicht erfüllt. Am Veranstaltungstag herrschte am Vormittag noch ein eher trübes Wetter, das dann aber beim Umzug immer wieder in ekelhafte nasse Schneeschauer überging. Die Temperaturen bewegten sich um den Gefrierpunkt.

Die Zugaufstellung erfolgte wieder nach vorheriger Nummernvergabe in der Römer- und Erlenstrasse. Dies hat sich wiederum sehr gut bewährt.

Bereits vor Zugbeginn startete an einzelnen Verkaufsständen das Rahmenprogramm. Die Turnergarde Moorenweis, die „Line Dance Group“ um Monika Ertel sowie die Blaskapelle Walleshausen sorgten beim Gasthof Schamberger, bei der Kirche und beim Kriegerdenkmal bereits ab 13:00 Uhr mit ihren Auftritten für eine Superstimmung unter den Zuschauern.

Die im Jahr 2010 erstmals festgelegte Zugstrecke hat sich bewährt. Einen Gegenzug gab es damit erneut nicht.

Pünktlich um 14 Uhr startete der Zug unter Führung des Zugsprechers, dem 3. Bürgermeister der Gemeinde Moorenweis Hubert Leib, bei der Einmündung der Pfalzstrasse in die Römerstrasse. Begleitet wurde der Zugsprecherwagen von Hans Sigl und Uli Vogt. die die Geschwindigkeit des Umzugs regelten, sowie etlichen Mitgliedern des Faschingszugausschusses, die die Zugaufsicht hatten.

Bereits beim Gasthof Schamberger standen unzählige begeisterte Zuschauer. Das gleiche Bild bot sich den Teilnehmern bei der sog. „Dellingerkreuzung“, beim Schindlmayr sowie beim Kriegerdenkmal und am Ende des Eichwegs. Nach dem Abbiegen ging es die gesamte Ringstrasse hinauf bis zum Gasthof Schamberger. Hier erfolgte auch der unmittelbare Anschluss der Zugspitze an den letzten Wagen der Zugaufstellung. Zugsprecher Hubert Leib begrüßte alle Zugteilnehmer. Über den bereits bekannten Weg wurde hinaus zum Ende des Zuges bei der TSV-Halle gezogen. Auf dem Teilabschnitt Gasthof Schamberger, „Dellingerkreuzung“, Kirche, Kriegerdenkmal und Eichweg war der Zug somit 2mal zu sehen.

Bis auf die Versorgung einer Fußverstauchung wurde der Sanitätsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes –Bereitschaft Althegnenberg- erfreulicherweise zu keinem weiteren Einsatz gerufen. Der Mannschaft um Leiter Daniel Pröbstl gebührt besonderer Dank.

Die Versorgung der nahezu 4.500 Zuschauer mit Wiener, Bratwürsten, und Krapfen sowie mit Bier und diversen Spirituosen erfolgte an den 6 Verkaufsständen. Diese wurden von Christian Böck mit unermüdlichem Einsatz vor und während des Zuges mit den jeweils benötigten Speisen und Getränken bedient. Die Standbesatzungen gaben beim Verkauf alles. Immer wieder gingen sie mit Tabletts unter die Zuschauer, um ja keinen Wunsch unerfüllt zu lassen.

Für die Entsorgung der genossenen Getränke waren 2 Klowägen und zahlreiche Dixie-Klos aufgestellt, die von den Zuschauern auch recht gut angenommen wurden.

Während die meisten schon beim Feiern waren, ging für zahlreiche Mitglieder der Feuerwehr Moorenweis die Arbeit erst richtig los. Die Strassen mussten von den Überresten des Faschingszugs befreit werden. Unterstützt wurden sie von einem Kehrgerät des Lagerhauses der Raiffeisenbank Moorenweis. Hierfür, aber auch für die Unterstützung bei der Organisation der Umleitungen wie auch für die super Mitarbeit bei der Zugbegleitung bedankt sich der TSV Moorenweis bei Kommandant Christoph Gasteiger und allen mithelfenden Feuerwehrlern recht herzlich.

Bei der ultimativen Faschingszug-Abschlussparty in der TSV-Halle herrschte eine hervorragende Stimmung. Der engagierte Disc-Jockey fand überwiegend die richtige Musik, um die sich in bester Stimmung befindenden Faschingszugteilnehmer noch weiter auf Temperatur und dann auf die Bänke und Tische zu bringen.

Erstmals wurde vor der TSV-Halle ein Apres-Ski-Schirm für ca. 100 Personen aufgestellt. Damit sollte das Gedränge in der Bar der TSV-Halle vermieden werden. Der Apres-Ski-Schirm erwies sich als der Renner. Die Personen hinter der Bar des Schirms mussten Schwerarbeit leisten, um dem Ansturm gerecht zu werden. Uli und Annette Leib, Roland Hetz, Josef Knoller, Andy Otter, Georg Büger jun. und David Hering hatten mit dem großen Ansturm an durstigen Kehlen mächtig zu tun. Diesem konnte mehr oder weniger rasch geholfen werden. Um ca. 2:30 Uhr wurde zum Zapfenstreich für die letzten verbliebenen Mohikaner geblasen.

Der TSV Moorenweis möchte sich an dieser Stelle bei allen aktiven Zugteilnehmern, allen Kassieren, allen Standbesatzungen, der Blaskapelle Walleshausen, der Turnergarde Moorenweis, der „Line Dance Group“, der Freiwilligen Feuerwehr Moorenweis sowie allen Gönnern und Helfern recht herzlich für die Unterstützung bedanken.

Besonderer Dank gilt den Anwohnern der Zugstrecke, der Umleitungsstrecke sowie dem Zugaufstellungsbereich für ihr Verständnis.

Der Termin für den nächsten Faschingszug in Moorenweis steht auch schon fest. Anläßlich des 100jährigen Jubiläums des TSV Moorenweis im Jahr 2020 wird der Jubiläumsfaschingszug am Faschingssonntag, den 23.02.2020 stattfinden.

In einer Woche ist es soweit: Nach vier Jahren findet wieder ein Faschingszug in Moorenweis statt!

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten sind hier die letzten Hinweise an die Zugteilnehmer aufgeführt:

Letzte_Hinweise_an_Zugteilnehmer.pdf

Wir freuen uns darauf kommenden Sonntag alle Teilnehmer und Zuschauer des Moorenweiser Faschingszugs 2018 begrüßen zu dürfen.

 (Wenn ihr auf "weiterlesen" klickt könnt ihr die angefügten Bilder vom Aufbau ansehen)

Die Gruppe Body Pump bringt die TSV-Halle an Ihre Grenzen und bietet eine echte Alternative zum Fitnessstudio.

Trainiert wird Montags 19-22 Uhr mit den Trainern Meli und Michi.

Weiter so! :-)

IMG 20180130 WA0005

IMG 20180130 WA0003

Auch dieses Jahr kam der Christbaumverkauf der Fußballabteilung sehr gut an. Vor allem der Heimbringservice ist sehr beliebt. Die Fußballer bedanken sich bei allen, die einen Christbaum gekauft haben oder auch einfach nur auf eine Bratwurst und einen Glühwein an den Sportplatz gekommen sind.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren für die Bereitstellung der Fahrzeuge, Bauzäune und der Hütte:
- Leib Spenglerei
- Schreinerei Keckeis
- Malerbetrieb Schäffler
- Höflmayr Baugeschäft
- Landschaftspflege Keckeis
- Metzger Erdarbeiten

Bei der traditionellen Nikolausgala der Turnabteilung war dieses Jahr ein Teilnehmerrekord zu verzeichnen! Die vielen Zuschauer durften rund 250 Turnkindern und Turnern bei Ihren Vorführungen zusehen. Von der Vorschulgruppe bis zur Erwachsenenriege zeigten alle Mannschaften einen kleine Aufführung um ihr Können zu demonstrieren. Die jungen Turnerinnen und Turner begeisterten mit kreativen und temporeichen Auftritten sowie Überschlägen, Flick-Flacks und Saltos vorwärts wie rückwärts. Auch der neu angeschaffte Airtrack begeisterte die kleinen Kinder.

Die Turnabteilung bedankt sich bei allen Helfern, Aktiven, Spendern und Zuschauern für den gelungenen Abend.

alle

Mit gemischten Gefühlen darf die Mannschaft auf das Saisonfinale der Bayernliga zurück schauen. Ein Blick auf die Tabelle verrät, dass die Turner aus Prittriching, Moorenweis und Gröbenzell nur haarscharf am zweiten Platz vorbeischrammten. Mehrere Patzer führten zu einer niedrigeren Punktzahl, die es dem Konkurrenten aus Lichtenfels ermöglichten, die Nase vorne zu behalten. Grund zur Trauer besteht dennoch nicht - ganz im Gegenteil! Das Team ist stolz..., den Tagessieger der Einzelwertung in den eigenen Reihen zu wissen. Benny Durner sicherte sich hier den ersten Platz. Stolz ist die Mannschaft auch auf ihre Neuzugänge Timo, Arman, Flo und Flo, die sich das ganze Jahr über gesteigert und zu echten Leistungsträgern entwickelt haben.

Besonders gefreut haben sich die Turner über die zahlreichen mitgereisten Fans, die den weiten Weg nicht scheuten und eine super Stimmung in der Halle machten. Vielen Dank!

Arman

TSV Moorenweis bittet wieder zum Faschingsspektakel

Der TSV Moorenweis veranstaltet im Jahr 2018 wieder einen Faschingszug. Dieser findet am Faschingssonntag, den 11. Februar 2018 statt.

View the embedded image gallery online at:
http://tsvmoorenweis.de/#sigProId5791d5d24d

Im Oktober haben die Turner vom TSV Moorenweis ihr zweites Weinfest veranstaltet. Nachdem in der liebevoll geschmückten und ausverkauften Halle fünf verschiedene Weine probiert wurden, füllten sich auch Tanzfläche und Bar mit gut gelaunten Gästen. Die vielen Helfer danken für den stimmungsvollen Abend und freuen sich bereits, Sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

20171028194704 IMG 2762

Gegen den FC Puchheim konnte unsere Erste mit einem 0:2 wichtige drei Punkte einfahren. Unsere Zweite musste leider eine Niederlage beim TSV Geltendorf II hinnehmen.

Passend zur kalten Jahreszeit wurde der komplette Herrenbereich von der Spenglerei Leib (http://spengler-leib.de/) mit Pullis ausgestattet. An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön.

Die Turngemeinschaft Prittriching-Moorenweis kämpft sich an die spitze der Bayernliga. Trotz einiger Patzer und Unsicherheiten haben sich unsere Burschen den zweiten Platz erturnt. Bis zum letzten gerät lagen die Turner aus Moorenweis, Prittriching und Gröbenzell noch 0,3 Punkte hinter dem 1. Platz.

Doch die Konkurrenz aus Rehau konnte sich mit extrem starken Übungen an ihrem letzten Gerät absetzen und so war das Ergebnis am Ende mit 3 Punkten Abstand eindeutig.

Mit diesem Ergebnis wird sich die Turngemeinschaft nicht zufriden geben und so wird bis zum Ligafinale am 19. November in Buttenwiesen nochmal ordentlich trainiert.

22769886 2006165516328414 2921692674741778326 o

Die Turnabteilung des TSV Moorenweis lädt Jung und Alt recht herzlich zu Ihrem Weinfest am 28. Oktober in die TSV-Halle ein.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. 

Liebe Eltern, TurnerInnen und Freiwillige


Der TSV Moorenweis sucht für das Schuljahr 2017/18 dringend HelferInnen (ab 14 Jahren) für das Vorschulkinderturnen (5-6- Jährige , Donnerstag von 16-17 uhr).

Falls sich niemand findet müsste das Training für diese Altersgruppe leider eingestellt werden.
Die nächste Möglichkeit bietet sich dann erst wieder für unsere Schulkinder. In diese Gruppe können wir kleinere Kinder allerdings nicht aufnehmen.

Wir bieten eine kleine Bezahlung und natürlich ganz viel Spaß mit den kleinen TurnerInnen :)

Falls wir dein Interesse geweckt haben, melde dich bitte einfach bei: Tine Fischer, Tel. 9987289
Breitensport Kinderturnen Bild

In einem dichten Teilnehmerfeld schafften es die Moorenweiser Herren beim dritten und letzten Gau-Wettkampf dieses Jahres auf den ersten Platz. Die Jugendmannschaften gingen nicht an den Start, da sie aufgrund des Hallenumbaus seit Beginn der Sommerferien nicht regelmäßig trainieren konnten. Somit musste die D-Jugend ihren Platz an der Tabellenspitze leider aufgeben. Der Motivation tut das jedoch keinen Abbruch und es freuen sich schon alle darauf, wenn das reguläre Training wieder aufgenommen werden kann.

 
 22339504 1667001353324605 5233002042911395231 o

Die erste Mannschaft wurde vom Versicherungsbüro Westner (www.westner.gothaer.de) mit neuen Poloshirts ausgestattet. Vielen Dank an Michaela und Ludwig!

Trotz der neuen Ausrüstung läuft es sportlich gerade nicht rund bei der Ersten. Am vergangenen Sonntag mussten wir eine bittere 7:2 Niederlage gegen den TSV FFB West hinnehmen.

Unsre Zweite hingegen erkämpfte sich ein 1:1 Unentschieden beim starken TSV Oberalting.

Kommenden Sonntag gilt es für beide Mannschaften zu Hause wieder drei Punkte einzufahren. Die Zweite trifft dabei auf den Tabellenführer aus Kottgeisering. Das Spiel kann beim Fürstenfeldbrucker Tagblatt noch bis Donnerstag, 12:00 Uhr zum Spiel der Woche gewählt werden (https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fussball-spiel-woche-8672464.html).

TSV Moorenweis II - SV Kottgeisering I (Sonntag, 17.09 um 13:00 Uhr)
TSV Moorenweis I - FC Eichenau (Sonntag, 17.09 um 15:00 Uhr)

Seite 1 von 2